So baust du dir einen Geld-Magneten – mit 10 einfachen Regeln endlich den Sorgen um Geld entkommen

By Dr. Susanne Vornweg | Allgemein

Geld magnetisch anziehen? Bau dir deinen Geldmagneten
Jun 10

Würdest du gern Geld magnetisch anziehen? Würdest du gern wissen, wie du  einfach und effektiv deinen Geldsorgen ein Ende bereitest? Dann kreiere jetzt deinen Geldmagneten!

Dann gebe ich dir hier ein paar wichtige Tipps:

Deine Beziehung zu Geld bestimmt auch deine persönliche Freiheit.

Dabei geht es nicht um den Gedanken, dass du unbedingt SEHR viel Geld haben musst, um dich frei fühlen zu können.

Es geht eher darum zu verstehen, wie du auch mit deiner Einstellung zum Geld dafür sorgst, ein möglichst freies und unabhängiges Leben führen zu können.

Die Ansprüche sind dabei sehr unterschiedlich:

Der Eine braucht nicht viel, geht sehr sparsam mit seinem Geld um, reduziert seine Ausgaben und spart so viel, dass er auch mit relativ wenig finanzielle Freiheit verspürt.

Der Andere braucht ein großes Haus, ein Auto, teure Uhren, exklusive Ferien… also viel Luxus, der finanziert werden muss.

Die Strategien werden unterschiedlich sein… Oder etwa nicht?

 

Geld als finanzieller Schutz

Tipp 1: Spare so viel Geld, dass du damit ein halbes Jahr bequem leben kannst!

Egal wieviel Geld du hast, es ist genau jetzt an der Zeit etwas zu ändern… Sonst würdest du diese Zeilen wahrscheinlich gar nicht lesen…

Wir machen uns einfach im täglichen Leben viel zu wenig Gedanken um unser Geld und unsere Beziehung zum Geld. Bei vielen Menschen ist diese Beziehung auch eher angespannt: immer ist am Ende des Geldes noch viel zu viel Monat.

Wie kannst du das am besten ändern?
Indem du ab heute deinen Geldmagneten baust.

Reiche Menschen lieben Geld und haben davon auch immer größere Mengen bei sich und auch im Safe zu Haus.

Sie fühlen sich beschützt, wenn sie jederzeit in der Lage sind, spontan Entscheidungen treffen zu können. Viele Reiche kämen gar nicht auf die Idee mit weniger als 5000 Euro aus dem Haus zu gehen…

Damit du dich beschützt fühlen kannst, kommt es nicht auf die absolute Menge deines Geldes an, sondern darauf, wieviel Geld du für die Aufrechterhaltung deines Lebensstils brauchst.

Stell dir folgende Fragen:
Wieviel Geld brauchst du, um alle deine Kosten im Monat zu decken?

Wie viel Geld brauchst du im Monat, wenn deine Firma plötzlich Konkurs geht?

Ich brauche ……………………………………. Euro im Monat

Diesen Betrag nimmst du einfach mal 6 und du hast die Summe, die du brauchst, um 6 Monate sorgenfrei leben zu können.

Falls du diesen Betrag noch nicht besitzt, spare ihn so schnell wie möglich an.

Bewahre diesen Betrag zu Haus auf! (Ja, es entgehen dir ein paar Zinsen- obwohl das ja im Moment (Mai 2017) auch nicht stimmt. „Spiele“ ab und zu mit diesem Geld… d.h. nimm es in die Hand, zähle es…

 

Verbessere die Einnahmen – Seite

Tipp 2: Verschaffe dir höhere Einnahmen

Man kann es kaum glauben, aber es ist sicher sehr wichtig, sich zu überlegen, wie kann ich aus meiner Arbeitszeit am meisten herausholen.

Falls du momentan noch angestellt bist, frag dich, was bin ich wirklich für meine Firma wert? Mache ich mich schier unersetzlich?

Je mehr du immer denkst und handelst wie dein Chef, umso mehr wirst du die Chance haben, auch mehr Einkommen zu erzielen.

Allerdings hängt dieses Einkommen als Angestellter auch immer sehr von deinem eigenen Selbstvertrauen ab. Du kannst noch so gut sein – wenn du das nicht nach außen selbstbewusst kommunizierst, wirst du keine Chance haben. Deshalb lege ich dir ans Herz, dass du daran arbeitest durch Persönlichkeitsentwicklung die beste Version von dir selbst zu erschaffen.

Mit diesem starken Selbstvertrauen packen wir Dinge an, die andere niemals machen würden…

Und dabei sind wir schon bei 2 Strategien, wie du dein Einkommen erhöhen kannst:

1. Du zeigst deinem Chef, dass durch deine Tätigkeit mehr Gewinn erwirtschaftet wird und du bekommst dadurch eine Gehaltserhöhung.

2. Du bietest die Dienstleistungen, die du besonders gut kannst, auch als Freelancer an und startest dein eigenes Unternehmen…

Der Mut zur Selbständigkeit hat immer etwas mit unbeugsamem Willen zu tun, mit der Einstellung: „Was andere geschafft haben, das kann ich auch schaffen.“

Es gab noch nie so viele nebenberufliche unternehmerische Möglichkeiten – vor allem auch Chancen, die man ergreifen kann, ohne riesige Summen investieren zu müssen. (z.B. Online-Marketing oder Network-Marketing)

Schreib jeden Tag in dein eigenes „Erfolgsjournal“- das gibt Selbstvertrauen!

 

Keine Zeit? Was sind deine Prioritäten?

Tipp 3: Nutze die Zeit, die du hast, sinnvoller

Ich kenne viele Menschen, die planen ihren Jahresurlaub wesentlich besser, als ihr ganzes Leben.

Wie sieht deine Prioritätenliste aus?

Schaust du viel fern oder liest du viele Erfolgsbücher, besuchst Seminare für Persönlichkeitsentwicklung, zu Geldanlagen, hörst Podcasts zu Erfolgsthemen?

„ Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir

nicht nutzen.“ Seneca
Also schau, wie deine Prioritätenliste aussieht:

Welche Story erzählst du dir selbst: „Keine Zeit, zu viel Stress, jetzt gerade im Moment den Kopf nicht frei für neue Dinge…“

Frag dich einfach mal: Wie lange soll dieser Zustand denn noch anhalten?

Glaubst du wirklich, dass es in 5 oder 10 Jahren besser aussieht mit deiner Zeit, wenn du NICHTS ÄNDERST?

Überdenke deine Glaubenssätze und deinen Kompass!

Wo willst du in 10 Jahren stehen? Willst du in dieser Zeit deine 1. Million verdient und investiert haben? Oder hast du vielleicht in 10 Jahren ein paar hundert Euro mehr auf deinem Gehaltscheck?

Wenn das Ziel klar ist, fängt dein Unterbewusstsein damit an, Wege zu suchen…

Damit eröffnen sich plötzlich magisch viele neue Türen, die du vorher nicht einmal wahrgenommen hast!

 

Zahl dich selbst zuerst!

Tipp 4: 10% deines Einkommens werden ab sofort gespart!

Ja, genau! Richte dir ein eigenes separates Sparkonto ein, auf das du immer 10% deines Gehaltes oder deiner Einkünfte zum Anfang jeden Monats einzahlst.

Du wirst sehen, dass du mit den 90%, die dann übrig bleiben, genauso gut oder schlecht klar kommst.

 

Mach keine Konsumschulden

Tipp 5: Beachte den Unterschied zwischen Konsumschulden und Investitionsschulden

Hier liegt in unserer Gesellschaft die größte Gefahr und auch für dich bedeutet die Aufnahme von Konsumschulden den sicheren Eintritt ins finanzielle Hamsterrad!

Es ist natürlich etwas anderes, wenn du dir eine Eigentumswohnung kaufst und vermietest, und dafür eine Hypothek aufnimmst… Hier stehen deinen Schulden ja Werte gegenüber, die möglichst noch wertvoller werden im Laufe der Zeit.

Ganz anders sieht das aus, wenn du dir zu teure Autos, Urlaube, Möbel, Designermode, Handys etc. „leistest“.

Diese Art von Luxus sollte man sich frühestens gönnen, wenn die „goldene Gans“ (d.h. das eigene Vermögen) so groß geworden ist, dass man von den Zinsen nicht nur sehr gut leben kann, sondern auch für solchen Luxus noch genug übrig bleibt.

Meistens läuft es allerdings anders herum:
Wir wollen „es“ jetzt und sofort- wir wollen die Belohnung schon bevor wir sie uns „verdient“ haben.
Nun zahlst du Zinsen für Dinge, die immer weniger Wert haben, statt selbst Zinsen zu bekommen, für Anlagen, die immer wertvoller werden.

Zahl bar und nicht mit deiner Karte!

Tipp 6: Zerschneide deine Kreditkarte

Ich kenne sehr reiche Menschen, die lehnen Kreditkarten rundweg ab. Sie meinen, dass man damit den Bezug zum Wert des Geldes verliert.

Ich glaube, da ist sehr viel Wahres dran!

Mir persönlich tut es viel mehr weh, wenn ich sehe, wie mein Bargeld immer weniger wird in der Brieftasche, als wenn ich nur ein paar Mal meine Kreditkarte über den Tresen gereicht habe…

Probier es mal aus… Es wirkt Wunder!

Zusätzlich legst du dir noch einen Zettel in die Börse mit der Aufschrift: „Brauche ich das wirklich?“

 

Trag immer einen 500 Schein bei dir

Tipp 7:  Keine Angst vor viel Bargeld, das du bei dir trägst

Denkst du, dass ist aber gefährlich? Oh, da könnte ich ja überfallen werden? Das sind genau die Glaubenssätze, die dir im Wege stehen…
Löse sie schnell auf, indem du diese Tipps einfach mal umsetzt.

 

Bau dir eine goldene Gans

Tipp 8: Generiere “passives Einkommen”

Eine der berühmtesten Fabeln von Äsop erzählt die Geschichte von der goldenen Gans:

Ein Bauer ging eines Morgens in seinen Stall, um sich das Frühstücksei zu holen. Doch zu seiner Überraschung lag ein goldenes Ei im Nest. Er lies das Ei gleich beim Goldschmied untersuchen und siehe da – es war wirklich aus purem Gold.

Jeden Morgen fand der Bauer nun ein goldenes Ei im Nest der Gans.
Bald aber wurde der Bauer gierig. Er haderte mit der Gans, weil sie nur ein einziges Ei legte pro Tag und sie ihm nicht erklären konnte, wie sie das goldene Ei produzierte.
Da wurde der Bauer so wütend, dass er ein großes Messer nahm und die Gans in zwei Hälften hieb.
Er fand dort ein letztes heranreifendes Ei… Danach bekam er nie wieder ein goldenes Ei.

Die Moral von der Geschichte: Töte deine goldene Gans nicht!

Reichtum bedeutet, so viel Kapital zu besitzen, dass du von den Zinsen deines Geldes bequem leben kannst.

Solange du für dein Geld arbeiten musst, bist du nicht wirklich reich.

Entweder du entscheidest dich dafür eine Geldmaschine zu sein (du zahlst z.B. Zinsen für deine Kreditschulden) oder du entscheidest dich dafür eine Geldmaschine zu haben. (Immobilien, die Mieteinnahmen generieren, Wertpapierdepot, das Dividenden und Gewinne abwirft, Online- Marketing, das Kunden und Geschäft auf Knopfdruck generiert, Network- Marketing, das solide über Jahre mit „echten“ Produkten oder Dienstleistungen auch passives Einkommen generiert.)

Um entscheiden zu können, welche „Zeitautomaten“ für dich die richtigen sind, ist es wichtig, deine Ausgangssituation, deine Talente und Fähigkeiten und deine eigenen Zielsetzungen zu kennen.

Es gibt nicht die „eine richtige Anlageform“ oder das „eine richtige Geschäft“.

Menschen, die gern mit Zahlen, Daten, Fakten arbeiten, sind vielleicht besonders glücklich, wenn sie lernen, mit Aktien und Optionen ihr Vermögen aufzubauen.

Andere fühlen sich „reich“ und erfüllt, wenn sie ihre Anlagen in „Stein gemeißelt“ sehen und ihr Immobilienportfolio wachsen sehen.

Vielleicht bist du ein sehr kommunikativer Mensch und eine Führungspersönlichkeit und die Arbeit mit anderen Menschen ist sehr wichtig für dich: Dann kann Network Marketing genau die richtige unternehmerische Chance für dich sein.

Oder du bist der geborene Verkäufer? Dann hast du vielleicht Spaß dabei, dein Wissen an andere weiter zugeben in Online-Kursen oder Facebook-Ads zu entwickeln?

Es gibt viele Möglichkeiten- nur: man sieht nur, was man weiß.
Sobald du offen bist für neue Chancen, werden dir diese Chancen auch begegnen.

 

Such dir einen Finanzcoach

Tipp 9: Lerne von erfolgreichen Menschen, die schon da sind, wo du hin willst

Alle erfolgreichen Menschen, die ich bisher kennengelernt habe, hatten einen oder mehrere Finanzcoaches.

Dieser sollte mindestens 10 mal mehr Geld haben als du. Er sollte mindestens über eine Million Euro Vermögen oder mehr verfügen.

Du solltest diesem Coach vertrauen.

Ein Coach oder Mentor erwartet oft mehr von dir, als du dir selbst zutraust. So treibt er dich zu höheren Zielen an, als du sie dir selbst stecken würdest.

Er macht aufgrund seiner Erfahrung in der geringst möglichen Zeit das Optimale aus deinem Talent.

Er hilft dir, Fehler zu vermeiden.

Berechne deine Opportunitätskosten

Tipp 10: Berechne deine Konsumkosten neu

Jedes Mal, wenn du Geld für deinen Konsum ausgibst, verlierst du nicht nur das Geld, das du gerade ausgibst, sondern viel mehr:

Beispiel:
Du kaufst dir eine Jeans für 100 Euro.

Diese 100 Euro kannst du nun nicht mehr anlegen und sie verzinsen sich nicht.

Würdest du diese 100 Euro anlegen und Zins und Zinseszins für dich wirken lassen, hättest du nach 10 Jahren 600 Euro daraus gemacht.

Du merkst: wenn du erst einmal anfängst, so über Geld zu denken, verändert sich dein ganzes Verhalten. Du eichst deinen Kompass auf Reichtum.
Du meidest Konsumschulden und bildest dich weiter im Bereich Geldanlage und Investitionen.

Viele Menschen glauben, sie würden frei, wenn sie sich einfach nur selbstständig machen.
Das ist ein großer Irrtum und führt häufig zu Überanstrengung und Burn-out.

Es gehört ein Unternehmer-Mindset dazu, sich richtig zu positionieren, Systeme für sich arbeiten zu lassen, sich zu duplizieren und passive Einkommensströme aufzubauen.

Um dir hier alle wichtigen Hilfsmittel an die Hand zu geben, haben wir diese Plattform geschaffen:

Wir freuen uns, wenn dir unsere Online-Plattform Zeitautomat hilft, genau die zu dir passenden Hilfsmittel zu finden.

Hol dir einfach Zeit beim Zeitautomaten, wie du dir bisher Geld beim Geldautomaten geholt hast.

Bitte lass uns wissen, wo deine größten Herausforderungen liegen im Bereich deiner finanziellen Freiheit und wo du dir am meisten Unterstützung erhoffst.

Wir wissen, dass gerade die ersten Schritte in eine neue Richtung immer die beschwerlichsten sind. Wir möchten dir diese Schritte so einfach wie möglich machen.

Deine Susanne und Hartmut
Mach. Dich.Frei. – wir helfen dir dabei!

P.S.: Wir werden dir gern genau die Themen und Inhalte in unserem Freiheitspodcast bieten, die für dich am hilfreichsten sind.

Deshalb unsere Bitte an dich: Bitte kommentiere hier unter den Beiträgen, stell deine Fragen! Welche Herausforderungen auf deinem Weg zu mehr Freiheit beschäftigen dich momentan am meisten? Wir freuen uns über jeden Kommentar und werden deine Fragen auch im Podcast gern beantworten! Du möchtest keine Folge verpassen? Dann klick HIER und trag dich in unseren Newsletter ein.

 

 

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Follow

About the Author

Dr. Susanne Vornweg ist Unternehmerin, Autorin, Speaker, Podcaster des #Freiheitspodcasts "Mach.Dich.Frei." Expertin für ganzheitliche Präventionsmedizin und Midlifetuning. "Ich möchte dir hier Tipps geben, wie du dein Leben in allen Bereichen verbessern kannst: gesundheitlich, beruflich, in der Partnerschaft... Ganzheitliche Gesundheit entsteht nur in Balance der verschiedenen Lebensbereiche. Ich habe 20 Jahre in der Praxis Menschen begleitet und ihnen viele Tipps gegeben, was sie selbst für sich tun können. Ich möchte dir zeigen, wie du mehr Balance in dein Leben bekommst: mehr Zeit, mehr Geld, mehr Gesundheit." Mein Motto: "Erfolg in Balance" und "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu sein!" Dr. Susanne Vornweg, geb. 1961, ist ZahnMedizinerin und kompetente Insiderin von präventiven, komplementären und alternativen medizinischen Verfahren. Nur durch eine gesunde, ausbalancierte Lebensführung kann man ganzheitliche Gesundheit und Lebensglück erreichen. Als Unternehmerin gibt sie in einem weltweiten Netzwerk von gesundheitsbewussten Menschen ihr Wissen weiter und zeigt, wie man mit einer sinnvollen Tätigkeit sowohl gesundheitliche als auch wirtschaftliche Prävention betreiben und dabei selbst einen gesunden Lebensstil pflegen kann. Es ist ihr dabei zur Lebensaufgabe geworden, Menschen in ihrem persönlichen Wachstum zu unterstützen und wichtige Lebensbereiche positiv zu verändern.

Leave a Reply

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: